peterpanBanner

Von Susanne Träupmann

Bonner General Anzeiger,  02.07.2019

Trotz heißer Temperaturen wird die Premiere von "Peter Pan und Käpt'n Hook" ein voller Erfolg
Alfter verschwindet im Reich der Fantasie

Peter Pan am Pranger - Foto von Matthias KehreinAlfter. Das Ensemble des Freilichtwandertheaters Alfter erzählt in dieser Saison die Geschichte von Peter Pan, dem Jungen, der nie erwachsen werden will. Und auch, wenn das Thermometer am Premierentag auf tropische Temperaturen steigt, wird die Erstaufführung ein voller Erfolg.

 

 

→ Weiterlesen beim General-Anzeiger

 Von Susanne Träupmann

Bonner General Anzeiger,  12.06.2019

Ein Besuch bei den Proben
Peter Pan und Käpt'n Hook verzaubern Alfter

Peter Pan (Nina Ruhz)„Ein bisschen mehr Bewegung im Oberkörper“, ruft Regisseur Olaf Sabelus. Mit einem Megafon sitzt der 48-Jährige in seinem Regiestuhl auf dem Alfterer Böhling. Die Proben des FreilichtWandertheaters für das neue Stück „Peter Pan und Käpt'n Hook“ biegen auf die Zielgerade. Denn Text, Bewegung und Zusammenspiel müssen bei der Premiere am Sonntag, 30. Juni, perfekt sitzen. Seit Ende März werden mit jedem Schauspieler des Laientheaters zweimal in der Woche die relevanten Szenen geprobt, jedes Wochenende sind allgemeine Proben für das gesamte Ensemble angesetzt. Die bisherige Kulisse auf der Hauptbühne – der Marktplatz mit Wirtsstube aus der Inszenierung „Die kleine Hexe“ (2017/2018) – wurde bereits abgebaut und durch ein Schiff für Käpt'n Hook alias Ralf Hafner ersetzt.

 

70 Aktive vor und hinter der Bühne

70 Aktive vor und hinter der Bühne des rund 120 Mitglieder zählenden Vereins Freilichtbühne sind beim neuen Stück wieder im Einsatz, davon 15 Kinder und Jugendliche und drei Menschen mit Handicap. Noch arbeitet Bühnenbildner Robin Hengesbach an den Feinheiten des Kulissenbaus, Julia Heyden und Petra Eberz entwerfen und schneidern mehr als 100 Kostüme. In den elf Aufführungen in Alfter wird nicht die klassische Peter-Pan-Geschichte des Autors James Mathew Barrie gezeigt, sondern eine von Sabelus bearbeitete adaptierte Version, in der manche Figuren – wie Wendy und ihre Brüder – gar nicht erst auftauchen. Für Sabelus – er löst in diesem Jahr als Regisseur Bernhard Altfeld ab – ist es nach 2005 bis 2008 die fünfte Inszenierung in Alfter. Und er findet das Konzept immer wieder faszinierend, denn „das soziokulturelle Projekt macht Kultur und Gemeinschaft in einmaliger Form lebbar. Theater wie wir es praktizieren, funktioniert am Ende genauso wie eine Dorfgemeinschaft. Wenn man zusammen eine Szene probt oder eine Aufführung stemmt, dann kann man nur zusammenarbeiten und alle dürfen und können auch mitziehen“. Im Fokus des fantastischen Stückes steht die Auseinandersetzung zwischen dem Piraten Käpt'n Hook und Peter Pan (Nina Alena Ruhz).

 

→ Weiterlesen beim General-Anzeiger

Von Alexandra Runge

Wir in Alfter,  11.05.2019

Neues vom Freilichttheater Alfter

Foto Wir in Alfter: RAUTENBERG MEDIA KGEine bunte Truppe gab den offiziellen Startschuss zum Kartenvorverkauf im Alfterer Reisebüro am Herrenwingert (Foto: Alexandra Runge)

 

Peter Pan und Käpt'n Hook stellten sich vor

Wer neulich Samstag in Alfter-Ort seine Wochenend-Einkäufe erledigen wollte, wurde vom bunten Treiben einer munteren Truppe überrascht. Schon wieder Karneval? Nein, das Freilicht-Wandertheater Alfter startet in die diesjährige Saison! Seine Hauptakteure Peter Pan und Käpt'n Hook waren im Kostüm vor Ort, unterstützt von Mitgliedern des Ensembles, um den offiziellen Startschuss zum Kartenvorverkauf im Alfterer Reisebüro am Herrenwingert zu geben. Mit neuem Regisseur und neuem Stück laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Peter Pan hat sich nach einem langen Ideenprozess an dem das ganze Ensemble beteiligt war durchgesetzt, u.a. gegen Harry Potter, Robin Hood oder ein Western Stück.

Der neue Regisseur Olaf Sabelus, in Alfter kein Unbekannter, hat bereits begonnen, mit Peter Pan (Nina Alena Ruhz), Käpt'n Hook (Ralf Hafner) und dem Ensemble zu proben, die Bühne nimmt langsam Gestalt an, Musik wird entwickelt, die Kostümschneiderei läuft auf Hochtouren, Sponsoren sind angeworben, Flyer und Eintrittskarten gehen in Druck, damit die Zuschauer bald die wunderbare Geschichte von Peter Pan und Käpt'n Hook erleben können, die oben am Böhling ihren Anfang nimmt.

Peter lebt im London von 1888, das geprägt ist von der Kluft zwischen "Arm" und "Reich", "Gut" und "Böse". Nur er hat Kontakt zu den Feen, die sich in ihrer grossen Not - der gefürchtete Pirat James T. Hook ankert vor Nimmerland und will den Schatz der Phantasie stehlen - an Peter wenden und ihn um Hilfe bitten. Denn wenn der Schatz der Phantasie geraubt wird, stirbt die Phantasie und dann gibt es nichts mehr, nur noch Dunkelheit! Und so bricht Peter Pan mit Glöckchen auf nach Nimmerland, um Hook zu vertreiben. Auf dem Weg dahin, darum heißt es ja auch "Wandertheater", begleiten sie die Zuschauer und werden Zeuge all ihrer Abenteuer mit kampferprobten Indianern und wilden Piraten, gipfelnd in einem riesigen Showdown am Totenkopffelsen! Peter Pan und Käpt'n Hook ist ein Stück über die unbändige Kraft der Phantasie, über das Lachen und die Lust am Leben und nicht zuletzt ein grosses Abenteuer! Es soll genauso viel Spass machen, es zu spielen, wie es anzuschauen!

 

→ Weiterlesen Wir in Alfter

Unsere Partner, Unterstützer und Förderer:

GLOBETROTTER LOGO PRIO02 GT ROT 300 logo e regio 4c weblogo nelles bmf   SGS KSK Rhein Sieg 4c 250x78mietwagen reusch
stiftung fassbenderalfterer reisebuero breuer logo innogy portraithengesbach