Schriftgröße
Schrift anpassen


Kontrast
Farbauswahl

Peter Pan Banner

 Von Susanne Träupmann

Bonner General Anzeiger,  12.06.2019

Ein Besuch bei den Proben
Peter Pan und Käpt'n Hook verzaubern Alfter

Peter Pan (Nina Ruhz)„Ein bisschen mehr Bewegung im Oberkörper“, ruft Regisseur Olaf Sabelus. Mit einem Megafon sitzt der 48-Jährige in seinem Regiestuhl auf dem Alfterer Böhling. Die Proben des FreilichtWandertheaters für das neue Stück „Peter Pan und Käpt'n Hook“ biegen auf die Zielgerade. Denn Text, Bewegung und Zusammenspiel müssen bei der Premiere am Sonntag, 30. Juni, perfekt sitzen. Seit Ende März werden mit jedem Schauspieler des Laientheaters zweimal in der Woche die relevanten Szenen geprobt, jedes Wochenende sind allgemeine Proben für das gesamte Ensemble angesetzt. Die bisherige Kulisse auf der Hauptbühne – der Marktplatz mit Wirtsstube aus der Inszenierung „Die kleine Hexe“ (2017/2018) – wurde bereits abgebaut und durch ein Schiff für Käpt'n Hook alias Ralf Hafner ersetzt.

 

70 Aktive vor und hinter der Bühne

70 Aktive vor und hinter der Bühne des rund 120 Mitglieder zählenden Vereins Freilichtbühne sind beim neuen Stück wieder im Einsatz, davon 15 Kinder und Jugendliche und drei Menschen mit Handicap. Noch arbeitet Bühnenbildner Robin Hengesbach an den Feinheiten des Kulissenbaus, Julia Heyden und Petra Eberz entwerfen und schneidern mehr als 100 Kostüme. In den elf Aufführungen in Alfter wird nicht die klassische Peter-Pan-Geschichte des Autors James Mathew Barrie gezeigt, sondern eine von Sabelus bearbeitete adaptierte Version, in der manche Figuren – wie Wendy und ihre Brüder – gar nicht erst auftauchen. Für Sabelus – er löst in diesem Jahr als Regisseur Bernhard Altfeld ab – ist es nach 2005 bis 2008 die fünfte Inszenierung in Alfter. Und er findet das Konzept immer wieder faszinierend, denn „das soziokulturelle Projekt macht Kultur und Gemeinschaft in einmaliger Form lebbar. Theater wie wir es praktizieren, funktioniert am Ende genauso wie eine Dorfgemeinschaft. Wenn man zusammen eine Szene probt oder eine Aufführung stemmt, dann kann man nur zusammenarbeiten und alle dürfen und können auch mitziehen“. Im Fokus des fantastischen Stückes steht die Auseinandersetzung zwischen dem Piraten Käpt'n Hook und Peter Pan (Nina Alena Ruhz).

 

→ Weiterlesen beim General-Anzeiger

Unsere Partner, Unterstützer und Förderer:

Globetrotter e-RegioDie Backmanufaktur   Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse KölnMietwagen Reusch
Stiftung FassbenderAlfterer Reisebuero Breuer Metzgerei InnogyHengesbach